Enter your title here
Enter your text here


Transferdruck

Beim Transferdruck werden vorgefertigte Druckvorlagen auf Textilien übertragen und fixiert. Die Motive werden meist im Mehrfarben-Siebdruckverfahren seitenverkehrt auf Trägerfolien aufgedruckt. Dabei sind der Gestaltung kaum Grenzen gesetzt, da beim Bogensiebdruck sehr präzise gedruckt werden kann. Die Folien werden mittels Druck und Hitze auf die Textilien übertragen, welche vorgängig mit einem transparenten Thermoklebstoff behandelt wurden. Bei der Übertragung verbindet der Klebstoff das Druckmotiv mit dem textilen Material. Nach dem Entfernen der Trägerfolien präsentieren sich die Kennzeichnungen seitenrichtig auf den verschiedenen Textilartikeln. Mit modernen Farbkopierern, Laserprintern und Tintenstrahldruckern können beliebige Farb- oder Schwarzweissfotos auf sogenannte Transferfolien ausgegeben werden. Der Farbauftrag auf diesen Spezialfolien kann mit speziellen Geräten unter Verwendung von Druck und Hitze auf verschiedene Werbeartikel übertragen werden, so auf Textilien aber auch speziell für diesen Zweck vorbereitete keramische Materialien. Der Fototransferdruck eignet sich besonders für Fotovorlagen sowie farbige Grafiken und bringt hervorragende Resultate bei Farbwiedergabe und Auflösung. Anwendung: T-Shirts, Tassen, Schirme, Krawatten, Taschen, Mausmatten etc.​